AGB’s

AGB deutsch >pdf>

 

Artikel 1:

Anwendungsbereich und Änderung der allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend bezeichnet als «Geschäftsbedingungen») gelten für die geschäftlichen Beziehungen zwischen DistriBuFashion (nachfolgend bezeichnet als «DBF») und allen Personen, die eine Bestellung auf einer der Websites von DBF aufgeben (nachfolgend bezeichnet als: der «Kunde» oder die «Kunden»).
 DBF behält sich die Möglichkeit der jederzeitigen Anpassung oder Änderung der Geschäftsbedingungen vor, die umgehend bei jeder neuen Bestellung anwendbar sind.
 Bei jeder Bestellung hat der Kunde zu bestätigen, dass er die Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat. Letztere gelten somit für jede vom Kunden aufgegebene Bestellung (nachfolgend bezeichnet als: die «Bestellung»). Die eventuellen Sonderbedingungen, die auf der oder den von DBF betriebenen Websites (nachfolgend bezeichnet als: die «Website» oder die «Websites») für die angezeigten Produkte angeführt werden, gelten vor jeglichen gegenteiligen Bestimmungen in den Geschäftsbedingungen.

 

Artikel 2
:

Auf den Websites präsentierte Produkte und Kundenbestellungen

Bei den auf den Websites präsentierten Produkten und dem in Echtzeit auf der Website präsentierten Lagerbestand der Produkte handelt es sich um unverbindliche Angaben, die keine Angebote von DBF darstellen. Insbesondere sind die Fotos auf der Website nicht vertraglich bindend. 
Alle Angaben auf www.franca-handtaschen.ch (Produktbeschreibungen, Abbildungen und Fotos, Filme, Masse, Gewicht, technische Spezifikationen, Zubehör und andere Daten) sind unverbindlich und stellen in keinem Fall eine formelle Garantie dieser Charakteristiken dar. DBF haftet darüber hinaus in keiner Weise für die Inhalte externer Websites und von Partnershops, die über das Internetnetzwerk verlinkt sind.
 Auf der Grundlage dieser nicht vertraglichen Informationen kann der Kunde die Bestellung des oder der angezeigten Produkte aufgeben. Sie erfolgt ausschliesslich über das auf der Website eingerichtete Verfahren unter Berücksichtigung der Bestellbedingungen, die auf der Website angezeigt werden. 
Jede Bestellung stellt nach endgültigem Abschluss des auf der Website verfügbaren Bestellverfahrens ein Angebot des Kunden dar, das auf der Website präsentierte Produkt zu den auf der Website genannten Bedingungen zu kaufen.

 

Artikel 3
:

Bestätigung der Bestellungen – verbindliche und nicht aufkündbare Bestellungen

Der Kunde muss, um eine Bestellung aufgeben zu können, volljährig (über 18 Jahre alt) und mündig sein. Der Kunde versichert, dass alle übermittelten Angaben der Realität entsprechen und kommt daher für alle Schäden auf, die DBF aufgrund von Falschangaben entstehen.
 Die gemäss obigem Artikel 2 vom Kunden aufgegebene Bestellung stellt ein verbindliches und endgültiges Angebot dar, das auf der Website als verfügbar angezeigte Produkt zu kaufen. Nachdem diese Bestellung endgültig vom Kunden bestätigt wurde, kann diese nicht mehr zurückgezogen werden, bis der Kunde den Beschluss über die Annahme oder die Ablehnung der Bestellung von DBF erhält.
 DBF steht es frei, jede Bestellung eines Kunden ohne die Angabe von Gründen anzunehmen oder abzulehnen. DBF teilt den Annahmebeschluss per E-Mail an die vom Kunden in seiner Bestellung angegebene Adresse mit (Bestellbestätigung)

 

Artikel 4
:

Preis

DBF behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern, verpflichtet sich aber zur Anwendung der zum Zeitpunkt der Bestellung ausgewiesenen Preise.
 Die Preise werden in Schweizer Franken ausgewiesen und verstehen sich einschliesslich aller Steuern (SWICO Recycling, MwSt.). Der Kunde hat weiterhin die Versandkosten zu tragen, die auf der Startseite und auf dem Bestellformular angegeben werden.
 Die ausgewiesenen Preise gelten nur innerhalb der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein.
 Neben dem von DBF praktizierten Verkaufspreis des Artikels oder der Dienstleistung wird prinzipiell der Richtpreis (empfohlener Verkaufspreis) ausgewiesen, bei dem es sich um die unverbindliche Preisempfehlung des Anbieters des Produktes oder der Dienstleistung gegenüber Einzelhändlern in der Schweiz zum Zeitpunkt des Verkaufs handelt. In Ausnahmefällen kann es sein, dass der Richtpreis in einem anderen Land als der Schweiz empfohlen wird. In dem Fall wird im technischen Datenblatt des Produktes oder der Dienstleistung das Land angegeben, in dem diese Preisempfehlung gemacht wird.
 Diese Informationen sind vollkommen unverbindlich und da DBF die Richtigkeit nicht garantieren kann, kann DBF nicht haftbar gemacht werden.

 

Artikel 5: 


Vorauszahlung und Sicherheit

Das Angebot des Kunden, einen Artikel bei DBF zu bestellen, beinhaltet die Vorauszahlung der Bestellsumme und der Portogebühren per Bank- oder Postbankkarte (Visa, Mastercard und Postcard nur per Lastschriftverfahren). 
Die Vorauszahlung erfolgt über die abgesicherten Bank- oder Postbankserver der Partner von DBF, die auf der Website angeboten werden. Dies beinhaltet, dass keine Bank- oder Postbankinformation des Kunden über die Websites von DBF geleitet wird. Die Zahlung per Bankkarte oder Postkarte ist somit absolut sicher.
 Die Bestellung wird ab dem Zeitpunkt der Annahme der Zahlung durch das vom Kunden gewählte Zahlungssystem registriert und bestätigt. Seine Bestellung wird zum Zeitpunkt der Registrierung der Bestellung automatisch bestätigt und die Zahlung von seiner Karte abgebucht.
 Bevor der Kunde eine Bestellung bestätigen kann, muss er unbedingt das Anmeldeformular auf der Website ausfüllen. Die persönlichen Daten der Kreditkarte oder der Postcard des Kunden sind dank des SSL-Protokolls (Secure Socket Layer) verschlüsselt und werden niemals in Reinschrift durch das Datennetz geleitetet. Die Vorauszahlung erfolgt direkt durch die Bank oder die Post. Die Kartennummer wird nicht an DBF übermittelt.
 Der Kunde trägt das Risiko einer Funktionsstörung des Zahlungssystems.

 

Artikel 6
:

Lieferbedingungen und Lieferfristen

Die Produkte werden an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Lieferadresse geliefert. Der Kunde trägt ab der Übergabe der Ware durch DBF an einen von DBF bestellten Spediteur die Risiken im Zusammenhang mit dem Warenversand an den Kunden (Risiko eines Verlustes, Beschädigung, falsche Lieferadresse usw.). Im Falle eines Fehlers im Buchungstext der Kontaktdaten des Empfängers kann DBF nicht für die Unmöglichkeit des Produktversands haftbar gemacht werden.
 Die Kosten für die Rücksendung einer nicht abgeholten Warensendung und eines eventuellen erneuten Versands gehen zu Lasten des Kunden. Vor dem erneuten Versand kann DBF den Kunden auffordern, die dafür anfallenden Kosten im Voraus zu begleichen. 
Im Falle einer nicht abgeholten Warensendung kann DBF nicht haftbar gemacht werden. Dies gilt auch für den Fall, dass die Post keinen Benachrichtigungsschein hinterlegt. Die Kosten für die Rücksendung und die mit diesem Transport einhergehenden Risiken gehen zu Lasten des Kunden.
 Im Falle einer Warenrücksendung an die Niederlassung von DBF aufgrund der Unmöglichkeit der Zustellung durch DBF (Ablauf der Abholfrist bei der Post, fehlerhafte Empfängeranschrift usw.), wird der Kunde automatisch per E-Mail an die gleiche E-Mail-Adresse benachrichtigt, die er bei der Bestellung angegeben hat. Sofern innerhalb einer Frist von drei Monaten ab dem Zeitpunkt des E-Mail-Versands keine Rückmeldung durch den Kunden erfolgt, behält sich DBF das Recht vor, die Bestellung zu stornieren. In dem Fall ist DBF von der Pflicht der Warenlieferung befreit und die zum Zeitpunkt der Bestellung vom Kunden an DBF geleistete Vorauszahlung wird als vertragsgemässer Schadenersatz zur Begleichung von Rechnungen und jedweden Forderungen im Zusammenhang mit der betreffenden Bestellung einbehalten. 
Die Abfertigungs- und Versandkosten werden bei der Bestellung immer deutlich ausgewiesen. Die Lieferung erfolgt mit colis signature (gegen Unterschrift des Empfängers) durch Postdienste.
 Jeder verfügbare Artikel wird prinzipiell innerhalb von 10 Werktagen versendet (Wochenenden und Feiertage zählen nicht in die Frist hinein). Die angegebenen Fristen sind durchschnittliche Fristen und entsprechen den Zeitspannen für Bearbeitung, Abfertigung und Versand jeder Bestellung (Lagerausgang).
 Wenn DBF die bestellte Ware nicht innerhalb einer Frist von 30 Tagen (Datum Lagerausgang) liefern kann, kann der Kunde die Bestellung per E-Mail oder Brief an den DBF-Kundenservice unter Angabe der Bestellnummer stornieren. Diese Stornierung wird nur dann berücksichtigt, wenn sie 24 Stunden vor der Übergabe der bestellten Waren an den von DBF bestimmten Spediteur bei DBF eingeht. Anderenfalls kann die Bestellung nicht mehr storniert werden. Die Stornierung muss weiterhin vor Ablauf einer Frist von 40 Tagen nach der Bestellung bei DBF eingehen.
 Bei einer gültigen Stornierung wird dem Kunden die bei der Bestellung geleistete Vorauszahlung zum Ausgleich des Kontos und von Ansprüchen erstattet. Der Kunde kann keine zusätzlichen Schadenersatzleistungen von DBF einfordern und seine Ansprüche beschränken sich allein auf die vollständige Rückzahlung der geleisteten Vorauszahlung.
 DBF ist ebenfalls berechtigt, selbst bereits angenommene Bestellungen ohne die Angabe von Gründen an den Kunden zu stornieren. In einem solchen Fall beschränken sich die Ansprüche des Kunden gegenüber DBF auf die Rückzahlung der geleisteten Vorauszahlung ausschliesslich jeglicher Schadenersatzleistungen. 
Bei Eingang der Bestellung beim Kunden hat dieser die gelieferte Ware umgehend zu überprüfen.
 Zur Feststellung offensichtlicher Mängel (mangelhafte Verpackung, das gelieferte Produkt entspricht nicht dem bestellten Produkt, eventuell fehlende Produkte usw.) hat der Kunde die Fehlerfreiheit der gelieferten Ware vor der Unterzeichnung des Lieferscheins des Spediteurs zu überprüfen. Er hat gegebenenfalls auf dem Lieferschein und in Form von handschriftlichen Vorbehalten neben seiner Unterschrift Angaben zu jeder offensichtlichen Abweichung der Lieferung (z.B. beschädigtes Produkt, Lieferung eines anderen Produktes usw.) machen. Diese Überprüfung gilt als erfolgt, sobald der Kunde oder jede andere den Lieferschein unterzeichnende Person keinerlei Vorbehalte auf diesem Lieferschein vermerkt.

 

Artikel 7: 


Haftung

DBF ist nur für direkte Schäden haftbar, für die der Kunde nachweist, dass sie durch ein grobes Verschulden des Unternehmens oder eines beauftragten Dritten entstanden sind. Jede Haftung für leichtes Verschulden oder einfache Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.
 Im Falle einer Haftbarkeit von DBF beschränkt diese sich auf den Preis des gelieferten Produktes oder der gelieferten Dienstleistungen. Jede weitergehende Haftung durch DBF, sein Hilfspersonal oder beauftragte Dritte für Schäden jedweder Art ist ausgeschlossen. Insbesondere hat der Kunde keinen Anspruch auf die Behebung von Schäden, die nicht das Produkt selbst betreffen.
 Die Auswahl und der Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung liegen allein im Verantwortungsbereich des Kunden. Die vollständige oder teilweise Unmöglichkeit der Nutzung des Produktes, insbesondere aufgrund einer Inkompatibilität des Materials schliesst eine Leistung von Schadenersatz, eine Kostenrückerstattung oder das Verantwortlichmachen des Unternehmens DBF aus.
 Die Geltendmachung von Ansprüchen auf Schadenersatz ist in jedem Fall auf den Höchstbetrag beschränkt, der dem Preis entspricht, den der Kunde zum Zeitpunkt seiner Bestellung gezahlt hat.

 

Artikel 8
:

Rücksendeverfahren – Garantie – Begrenzung der Garantie

Die Garantie für versteckte Mängel beschränkt sich auf höchstens einen Monat (ab Datum des Ausgangs von unserem Lager). Nach dieser Frist akzeptiert DBF keine Reklamationen. Das Vorliegen einer längerfristigen Herstellergarantie wird vorbehalten (s. nachfolgendes Kapitel 9).
 Die Garantien von DBF sind in folgenden Fällen unerheblich:
◦ Bei einem Schaden in Verbindung mit einer schlechten Handhabung durch den Kunden
◦ Bei Schäden aufgrund von Feuchtigkeit und jeder anderen Verwendung, die nicht den Vorgaben des Herstellers entspricht;

Vor der Rücksendung eines erworbenen Produktes aufgrund eines Defekts oder eines versteckten Mangels, der unter die Garantie von DBF fällt, hat der Kunde unbedingt innerhalb von drei Tagen ab Feststellung des Defekts eine vorherige Anfrage an den Kundenservice von DBF zu richten. Eine zurückgesendete Ware wird nicht angenommen, wenn sie sich nicht in ihrer Originalverpackung befindet. Die Rücksendung hat als Einschreibesendung zu erfolgen und der Kunde trägt die Risiken und die mit dieser Rücksendung verbundenen Kosten.
 Bei defekten Produkten, die vom Kunden in Übereinstimmung mit dem in diesem Kapitel beschriebenen Verfahren zurückgesendet werden, beschränken sich die Pflichten von DBF nach alleinigem Ermessen von DBF darauf:
◦ das Produkt entweder innerhalb einer angemessenen Frist auf eigene Kosten reparieren zu lassen;
◦ das Produkt durch ein gleichwertiges Produkt zu ersetzen;
◦ oder dem Kunden den bei seiner Bestellung gezahlten Betrag zu erstatten.

 

Artikel 9:

Herstellergarantie

Wenn das Produkt einer Herstellergarantie unterliegt, wird dies in der Artikelbeschreibung auf der Website angezeigt. Die Herstellergarantie beläuft sich üblicherweise auf ein Jahr für alle Produkte. Es obliegt dem Kunden, sich über den Umfang der Herstellergarantie zu erkundigen. Im Falle eines Defekts, der unter die Garantie fällt und der innerhalb des Zeitraums der Herstellergarantie erfolgt, erfolgen die Reparaturen unter den von jedem Hersteller angegebenen Bedingungen unter vollkommenem Haftungsausschluss von DBF. 
Um die Produktgarantie geltend machen zu können, ist unbedingt die Kaufrechnung des Produktes aufzubewahren.

 

Artikel 10:

Pflichten des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich, das gekaufte Produkt entsprechend den Herstellerangaben zu verwenden. Der Kunde hat die Rechnung, Originalverpackung und alle Handbücher und Zubehörteile für das gekaufte Produkt aufzubewahren. Letztere können von ihm im Falle einer unter die Garantie fallenden Reparatur eingefordert werden.

 

Artikel 11:

Datenschutz

Bei der Anmeldung auf der Website franca-handtaschen.ch stimmt der Kunde ausdrücklich dem Erhalt von Werbeinformationen oder anderen Informationen von franca-handtaschen.ch zu. Der Kunde kann sich jederzeit leicht und kostenlos abmelden, indem er die Anweisungen befolgt, die in der entsprechenden Mitteilung aufgeführt werden oder indem er den Kundenservice von franca-handtaschen.ch kontaktiert.
 franca-handtaschen.ch übermittelt die persönlichen Daten nur dann an Dritte, wenn sie für die ordnungsgemässe Ausführung der Bestellung unabdingbar sind.
 franca-handtaschen.ch behält sich das Recht vor, alle erfassten Daten zu prüfen und die Informationen zum Kaufverhalten zu kommerziellen Zwecken anonym zu verwenden.
 franca-handtaschen.ch hat das Recht, einen angemeldeten Kunden jederzeit aus seinen Datenverarbeitungssystem zu löschen, das heisst seine Anmeldung mit sofortiger Wirkung und ohne Rechtfertigung des Beschlusses aufzukündigen, ohne dies dem Kunden mitzuteilen und der betreffende angemeldete Kunde kann keinerlei Forderungen an das Unternehmen stellen. Dies gilt insbesondere für angemeldete Kunden, die gegen diese allgemeinen Geschäftsbedingungen verstossen. 
Die ausgeschlossenen angemeldeten Kunden sind nicht berechtigt, sich erneut auf ihren richtigen Namen oder einen anderen Namen ohne vorherige Genehmigung von DBF als angemeldete Kunden auf den Websites von DBF anzumelden.

 

Artikel 12
:

Kontaktdaten des Unternehmens

DistriBuFashion, Hintermühlenstrasse 53, 8409 Winterthur,  
franca.dibenedetto@gmail.com
Der Kunde hat zwei Möglichkeiten, den Kundenservice zu kontaktieren:
◦ Per E-Mail an die Adresse franca.dibenedetto@gmail.com
◦ Per Brief (bitte nehmen Sie keine Rücksendung ohne vorherige Anfrage und Genehmigung vor): DistriBuFashion, Hintermühlenstrasse 53, 8409: zur Optimierung der Bearbeitung der Anfragen jedes Kunden geben Sie nach dem Eintrag «Kundenservice» bitte den Betreff Ihres Schreibens an.

 

Artikel 13:

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Dieser Vertrag und die von DBF vorgenommen Verkäufe unterliegen dem Schweizer Recht. Bei Rechtsstreitigkeiten ist der ausschliessliche Gerichtsstand Winterthur und Rechtsmittel sind vorbehalten.

 

Artikel 14
:

Urschrift

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von DBF sind in deutscher und englischer Sprache verfasst. Bei widersprüchlichen Angaben ist die deutsche Fassung massgebend.

Winterthur, März 2014